2022AsienIsraelLänder Zusammenfassung

Zusammenfassung: Israel

921 km in 12 Tagen: Der israelische Grenzübergang ist speziell: Viele junge Polizisten in Zivil, mit dem Schnellfeuergewehr um die Schulter, gutaussehend und gebildet – eine andere Welt. Wir werden gründlich kontrolliert, aber alles läuft hochprofessionell ab. Unsere erste Nacht verbringen wir am See Genezareth. Auf den Golan Höhen machen wir eine Weinverkostung. In der kleinen Stadt Safed gibt es viele ultra-orthodoxen Juden und Synagogen zu bestaunen. Die klassischen Städte Nazareth, Jericho, Jerusalem, und Betlehem stehen natürlich alle auf dem Programm. Auf den Spuren Jesu fahren wir durch das Land. Das Wissen, um diese geschichtsträchtigen Orte lässt uns demütig werden. Vor allem Jerusalem ist hinsichtlich dieser Bedeutsamkeit natürlich spektakulär. Wir besuchen noch die kleine Stadt Akko am Meer. In Haifa verschiffen wir Shujaa und statten noch für ein paar Tage Tel Aviv einen Besuch ab. Wir essen jeden Tag fantastisch in dieser modernen, trubeligen, jungen Stadt. Insgesamt sind wir leider keine Israelfans geworden. Man spürt überall die Zerrissenheit der Menschen, ob jetzt durch die neuere Geschichte oder durch die Erlebnisse über viele Generationen hinweg. Das macht traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.