2021EuropaGriechenlandLänder Zusammenfassung

Zusammenfassung: Griechenland

3.402 km in 24 Tagen: Zum ersten Mal fahren wir direkt von zu Hause aus in die Ferne, anstatt zu verschiffen. Nach der Balkandurchquerung ist Griechenland unser erstes Reiseziel. Wir freuen uns auf eine Verlängerung des Sommers mit Baden im türkisblauen Meer und leckerem Essen in romantischen Tavernen. Und genau so ist es auch. Im Pindos Gebirge wandern wir zu abgelegenen Klöstern und besuchen die idyllischen Zagori Dörfer mit ihren Steinhäusern und -brücken hoch oben in den Bergen. Die berühmten Meteora Klöster auf den Nadelfelsen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die meisten Inseln sind zu klein und mit der notwendigen Verschiffung zu aufwändig für uns, aber Lefkada und Thassos besuchen wir ausgiebigst und sind ob des tollen Wassers begeistert. Dann geht mal wieder unsere Gefriertruhe kaputt – das ist nun schon die zweite. Sie kann aber schnell repariert werden. Auf dem Peleponnes fahren wir durch tolle Bergregionen und erfreuen uns an den drei Halbinseln, wobei Mani, auf der zweiten, am Schönsten ist: wunderschöne, einsame Buchten und kleine romantische Fischerdörfer mit den typischen Steinhäusern prägen die raue Landschaft. Über die geschichtsträchtige Straße von Korinth fahren wir nach Athen, um die beeindruckende Akropolis zu sehen und weiter über den Olymp nach Chalkidiki. Zudem besichtigen wir natürlich Olympia, Mykene, Epidaurus und Delphi – die wichtigsten antiken Sehenswürdigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.