2021AfrikaLänder ZusammenfassungUganda

Zusammenfassung: Uganda

657 km in 17 Tagen. Nach kurzem Stopp an der Ostseite des Victoria Sees, fahren wir zunächst hoch zum Bunyoni See im Süden, wobei uns die Piste bei der Zufahrt bereits Herausforderungen in Form von Hangabrutschen beschert. Die mystische Kanufahrt am Morgen über den See jedoch entschädigt für alle Mühen. Im Mgahinga NP, an der Grenze zum Kongo und zu Ruanda, besuchen wir eine Gorilla Familie im Dschungel und erleben eines der größten Highlights unserer Reise, was uns sehr berührt. Auf der Fahrt Richtung Norden durchqueren wir den zauberhaften Bwindi NP und den Queen Elizabeth NP. In den Rwenzori Mountains machen wir mal wieder eine Wanderung, bei der wir jedoch klatschnass werden – kein Wunder, so ist das doch ein Gebiet mit dem meisten Niederschlag in Afrika. Über den Murchinson Falls NP, die Karuma Falls und den Victoria Nil geht es Richtung Kidepo NP, der wild und einsam ist – genau nach unserem Geschmack. Bei den Sisiyi Falls erleben wir mal wieder eine Schlammpartie, aus der wir uns zum Glück nach einer Nacht wieder gut befreien können.

3 Kommentare

  1. Habe euren Blog kurz nach Weihnachten entdeckt und bin jetzt nach der Lektüre aller Einträge in der Ist-Zeit angekommen. Nun warte ich gespannt auf den nächsten Eintrag. Vielen Dank für die tollen Eindrücke!

  2. Ihr habt Uganda mit allen Sinnen erlebt und überlebt – und wir durften daran teilhaben. Wir wünschen Euch für Eure abenteuerliche Weiterreise weiterhin soviel Talent, die Herausforderungen zu meistern und die Schönheiten zu genießen.

    1. Danke Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.