Vorbereitung2015DeutschlandEuropa

Prüfung geschafft – trotz Blitzeis und kapitalem Fahrfehler!

Heute war es soweit! Nach wochenlangem schulbankdrücken zusammen mit 18-jährigen und aufregenden Fahrstunden haben wir heute die praktische Prüfung für unseren Lkw-Führerschein abgelegt. Das war spannend. Die schriftliche war letzte Woche – ohne Probleme. Oliver war nur etwas irritiert, nachdem ich bereits nach 10 Minuten abgegeben hatte und er 30 Minuten brauchte – wie fast alle. Ich war zugegebenermaßen selbst etwas irritiert.

Die praktische Prüfung haben wir auch zusammen abgelegt. Beim Fahren kam zuerst ich dran, so wollte ich das auch – nur schnell hinter mich bringen. Dann Oliver. Insgesamt war es problemlos, wider Erwarten. Mein rückwärts Einparken war vorbildlich und perfekt. Exakt 50 cm vom Randstein und völlig gerade kam ich mit unserem 18 Tonner-Übungs-Lkw zum Stehen. Es schneite zwar, aber insgesamt lief alles glatt. Bis Oliver startete…

Nach 5 Minuten gab es Blitzeis auf der Strasse und wir wollten an sich alle nur noch heim. Sowohl der Prüfer als auch unser lieber Fahrlehrer wurden immer stiller. Mehrfach fühlten wir, wie der Wagen über das Eis rutschte. Man konnte die Luft im Fahrerhaus förmlich schneiden, so angespannt waren wir alle. Der arme Oliver. Schön war das nicht. An einer großen Kreuzung in München 500 m vom Ziel entfernt, nahm Oliver dann in der Aufregung und vor allem unter der Last der übermässigen Konzentration einem Auto die Vorfahrt. Ich ließ nur einen kurzen Schrei los, was der Prüfer nicht wirklich lustig fand. Er strafte mich mit einem sehr bösen Blick. Endlich nach gefühlten 2 Stunden, aber real nur 20 Minuten, angekommen, gab es Manöverkritik. Wir hatten beide bestanden, aber natürlich besprachen wir die kritische Kreuzung. Oliver hatte es nicht einmal gemerkt. Man muss zugeben, die Kreuzung war sehr groß und das Auto sehr klein und es ist „nur“ um die Ecke gerutscht, dennoch hatte es Vorfahrt. Der Prüfer war ob der schlimmen Umstände sehr kulant. Gott sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.