2018EcuadorHighlightsLandschaftenSüdamerikaTiere

Die Galapagos – Segeltörn durch das Paradies

Die Galapagos Inseln standen ganz oben auf unserer Prioritätenliste der Abstecher vom südamerikanischen Festland aus. Entsprechend hoch waren unsere Erwartungen und sie wurden voll erfüllt.

Eine Woche lang waren wir mit dem Katamaran Nemo II und 11 Mitreisenden, 6 Crewmitgliedern und einem Guide auf dem Galapagos Archipel unterwegs, besuchten 7 Inseln und unternahmen zahlreiche Schnorchel Trips, um auch die faszinierende Unterwasserwelt zu erleben. Wir retteten riesige Wasser-Schildkröten (die bei einsetzender Ebbe nicht mehr schnell genug ins kühlende Wasser kamen), schwammen mit Haien (angeblich ist seit 30 Jahren kein Hai-Vorfall auf den Galapagos mehr aktenkundig geworden) und mussten uns an der Mole einen Platz erkämpfen, neben zahlreichen dort die Parkbänke belegenden Seelöwen. Außerdem bekamen wir das klassische Tier-Programm mit: endemischen Riesen-Landschildkröten, Blaufuss-, Rottfuss- und Nasca-Tölpel, Fregattvögel mit ihrem bei der Balz aufgeblasenen roten Kehlsack, Leguane in riesigen Mengen und so weiter und so fort. Teilweise kam es uns in der Tat so vor wie bei Jurassic Parc. Überall gab es Tiere, die keinerlei Scheu vor Menschen haben, die mitten auf dem Weg liegen und keinerlei Anstalten machen von dannen zu gehen. An jeder Ecke pfeifte, schreite, brummte, zischte, blies und krabbelte es.

Das Wetter war schön und tropisch (die Galapagos liegen genau auf dem Äquator), die Crew und die Miteisenden entspannt, und insgesamt motorten wir knapp 1.000 km, meist nachts, durch den Archipel. Obwohl wir einen voll ausgerüsteten Segel-Katamaran hatten, kamen wir leider kaum zum Segeln: die Galapagos sind kein Starkwindrevier und die zurückzulegenden Distanzen einfach zu lang zum „dahindümpeln“. Außerdem war es mal schön, sich um nichts kümmern zu müssen, also ein erneuter „Urlaub“ vom Reisen.

Mit den Galapagos, dem Amazonasgebiet, den Vulkanen und Kraterseen in der Sierra und den traumhaften Stränden gehört Ecuador zweifelsohne zu unseren bisherigen Highlights – und das alles auf so kleinem Raum. Demnächst geht es über Nord-Ecuador nach Kolumbien und wir freuen uns, nach den zahlreichen wunderschönen „Urlauben“ der letzten Zeit, auch wieder auf Abenteuer mit Shujaa. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

2 Kommentare

  1. … was für schöne Aufnahmen von
    den Galapagosinseln…..

    Seid Ihr unterwegs seid, verfolgen wir euere Tour. Viele unvergessliche Erlebnisse hattet Ihr schon und auch knifflige, anstrengende Situationen waren zu lösen. Auf diesem Weg wünschen wir euch weiterhin eine gute Fahrt und allzeit einen „blauen Himmel“.

    Wir sind auch mit einem MAN von Norden nach Süden unterwegs. Unsere Reise startete
    im Juni 2016 in Halifax. Momentan sind wir in Costa Rica.
    Am 12. Mai verschiffen wir unser
    Fahrzeug nach Cartagena. Anschließend bereisen wir Kolumbien.

    Es würde uns freuen, wenn sich unsere Reisewege irgendwo kreuzen…… bis dahin liebe Grüße

    Katrin und Hans-Jürgen
    http://www.otto-mobil.com

    1. Liebe Katrin, lieber Hans-Jürgen,

      danke Euch für die Kontaktaufnahme. Wir würden uns auch freuen, Euch kennenzulernen. Oliver schreibt Euch dazu direkt zu unseren Plänen. Vielleicht schaffen wir es ja.

      Liebe Grüsse
      Karin & Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.